• Museum von außen

    Museum mit Außengelände und Turm

  • Museumseröffnung

    Eröffnung des Museums mit der Dauerausstellung  „Horizonte“ im Jahre 2013

  • Originalzitate von Flüchtenden

    Wand mit Originalzitaten von Flüchtenden, ehemaligen Soldaten und Grenzhelfern

  • Ausstellung

    Die gesamte Ausstellung ist bilingual: English und Deutsch

  • Multimediaterminals

    Multimediaterminals schildern Fluchtgeschichten

  • Das Originalfluchtboot der Familie Kostbade

    Das Originalfluchtboot der Familie Kostbade bildet das Herz der Ausstellung

  • Handakten von Flüchtenden und Grenzhelfern

    Bänke mit integrierten Handakten von Flüchtenden und Grenzhelfern laden zum Lesen ein

  • spektakuläre Ostseefluchten

    Die spektakulärsten Ostseefluchten werden im digitalen Bilderrahmen dargestellt

Museum

Das Grenzturm Museum öffnete im Juli 2013 seine Pforten mit einer neuen Dauerausstellung. Es werden ausgewählte Originalobjekte aus dem Archiv gezeigt und ein kurzer historischer Abriss mit Erläuterungen zum Grenzsystem  gegeben. Der Bezug zu Kühlungsborn steht im Vordergrund, Fluchtgeschichten werden dargestellt und ehemalige Grenzsoldaten und Grenzhelfer, die vor Ort gewirkt haben oder Anwohner kommen zu Wort.

Exponate

Das Originalfluchtboot der Familie Kostbade, die 1988 zu viert über die Ostsee flüchtete ist ausgestellt. Außenbordmotor, Ruder und anders Equipment geben ein authentisches Bild der Fluchtumstände. Eine Kopie des Kompasses von Peter Döbler, der in einer Kraftleistung nach Fehmarn schwamm steht Originalexponaten der Grenzer gegenüber wie Ausrüstung eines Streifensoldaten, Grenzhelferausweis oder Fernglas.

Exponate
 
Rundgang

Inhaltliche Abwicklung – Rundgang

Die Ausstellung beginnt nach dem Ende des zweiten Weltkrieges und erklärt die Gründe für die Grenzziehung und den kalten Krieg. Es wird sich besonders der Grenzüberwachung in Kühlungsborn gewidmet. Zum einen wird die militärische Seite beleuchtet aber auch die „unsichtbare“ zivile Grenzüberwachung. Den Flüchtenden wird der größte Teil der Ausstellung gewidmet, mit Exponaten, Akten, Bildern und  PC Terminal.

 
Rundgang

Kinder u. Jugendliche

Die Ausstellung bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit des Ausprobierens und Erforschens. Auch Anfassen ist erlaubt !
Wir arbeiten unermüdlich an der Schaffung von noch mehr interaktiven Einheiten für Kinder.